5 Tipps für Ihre Bewerbungsfotos

Fünf Tipps vor dem Shooting für Bewerbungsfotos.

 

1. Branche gibt den Still vor:

Die Branche, in der Sie arbeiten oder sich bewerben, gibt den Kleidungsstil vor. Informieren Sie sich auf Internetseiten der Branche oder eines bestimmten Unternehmens, in welcher Kleidung sich die Mitarbeiter oder Vorgesetzen präsentieren. Schauen Sie sich zum Beispiel auch bei Linkedin das jeweilige Profilbild der relevanten Personen an, um sich einen Eindruck zu verschaffen, welche Botschaft das perfekte Bild vermitteln soll und in welcher Weise sich die Personen präsentieren.

 

 

2. Wählen Sie die richtigen Farben:

Setzen Sie auf Farben, die gezielt eine gewünschte Ausstrahlung vermitteln. Helle Farben wecken ein Gefühl der Leichtigkeit, Freundlichkeit und des Einfühlungsvermögens. Dunkle Farben, kombiniert mit weiß, erzeugen einen starken Kontrast und signalisieren Dominanz, Stärke, Willenskraft und eine maskuline Wirkung. Studien ergaben, dass Menschen in verantwortungsvollen Branchen in dunkelblauer Businesskleidung deutlich kompetenter eingeschätzt werden als in anderen Farben.

 

 

3. Keine Ablenkung durch Stoffmuster:

Ihre Kleidung soll Ihren Typ unterstreichen, aber keinesfalls im Mittelpunkt stehen oder von Ihnen ablenken. Deshalb sollten Sie dezente Schnitte und Farben wählen, aber von knalligen Farben und dominanten Mustern, wie Karos, Streifen und Beschriftungen absehen. Falls Ihnen farbige Akzente wichtig sind, setzen Sie auf leichte Pastelltöne.

 

Make-up, ja oder nein?

Auch das Make-up sollte der Branche angepasst sein. Wichtig ist, dass Sie nicht maskenhaft wirken, sondern Ihren Typ unterstreichen. Auch mit einem dezenten Make-up lassen sich ganz natürliche Wirkungen erzielen. Sprechen Sie mich gerne an. Als ausgebildete Visagistin gebe ich Ihnen Tipps und biete Ihnen gerne ein Make-up an.

 

 

5. Welcher Bildausschnitt? Farbe oder Schwarzweiß?

Ihre Aufnahmen können in Schwarzweiß oder in Farbe gestaltet werden. Hierbei sind auch die Vorgaben der Branche und Ihr persönlicher Wunsch entscheidend. Dies gilt ebenso für das Format. Sie können zwischen Hochformat, quadratischem Format und modernem Querformat wählen. Wichtig ist, dass Sie sich wohlfühlen und sich selbst wiedererkennen. Dann vermitteln Ihre Bilder Selbstbewusstsein und Natürlichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.